OÖ Ticket

Die Hochzeit

Öblarner FestspieleWenn um 18 Uhr der Biddelmann (Hochzeitslader) auf dem Kirchplatz erscheint, lädt er Publikum und Spieler ein, ins Jahr 1821 zu reisen. Der besondere Reiz - die Öblarner spielen zum Teil auch ihre eigenen Vorfahren...

Der Marktplatz als Naturkulisse füllt sich mit Schulkindern und einem Lehrmeister, der fleißig mit den Kindern für den Empfang des steirischen Prinzen probt. Dorfleute, Chormädchen und noble Gäste aus der Umgebung mischen sich ins Gespräch, unterhalten sich über das Wirken des steirischen Prinzen und seine heimliche Geliebte, Bürgerstocher aus Aussee, Anna Plochl. Als der Hochzeitszug mit Erzherzog Johann erscheint, geht so Einiges schief, doch dieser hat lächelnd Einsehen für das Missgeschick.

Die HochzeitAls der Hochzeitszug in die Kirche marschiert, versuchen zwei Zuckerbäcker ihr Geschäft, darunter ein eingewanderter Franzose. Diese werden auch immer wieder von Kindern um die ein oder andere Mehlspeise beraubt. Allgemeiner Dorftratsch vermittelt viel Humor und zeigt charmant das Wesen des damaligen Ortsgeschehens. Die Holzknechte richten schon das Seil für die Hochzeitsmaut, als plötzlich eine Gauklertruppe auf dem Dorfplatz einzieht. Sie singen eine rührselige Geschichte von unglücklicher Liebe zwischen arm und reich.

Auch das politische Geschehen, historische Begebenheiten und die Bemühungen Johanns werden von den Dorfbürgern diskutiert. Im Rückweg des Hochzeitszuges wird nach alter Marnier abgesperrt, bevor die Herrschaften nach Schloss Gstatt zur Tafel fahren.

Nach einigen Begegnungen zwischen den Dorfleuten, Zigeunern und alt Bekannten mit Erzherzog Johann trifft der steirische Prinz schlussendlich auf seine Anna, die bemerkt, dass sich der Platz respektvoll leert. Die zwei gehen ihre gemeinsamen Begegnungen durch. Anna kann trotz aller Angst ihre Zuneigung nicht verbergen, sodass der Erzherzog, hingerissen von seinen Plänen, mit dem Mädchen einen sehr entscheidenden Entschluss fasst, wie er auch in seiner Biografie schreibt.

Öblarner FestspieleDie Kranzljungfern holen Johann auf ein Podium, damit er einen Fackelzug, die Huldigung des Dorfes entgegennehmen kann. Drei sehr rührende Reden führen zum Höhepunkt des Spieles: Der Amtmann begrüßt den hohen Gast in seiner bäuerlichen, erdverbundenen Art, der aufgeklärte Bader steigert sich in eine Rede für eine bahnbrechende Zukunft hinein. Johann vereint die Gegensätze durch seine Herzensgüte.

Nach der Volkshymne von damals marschieren alle Mitspieler über die Bühne und der singende Nachtwächter holt die Vorfahren zurück in die Ewigkeit.

Videos "Die hochzeit" akt 1

Lehrer mit Schülern

Genießen Sie noch einmal kurze Ausschnitte von der Vorstellung im Jahr 2007 aus dem 1ten Akt.

Weiterlesen »


Videos Die Hochzeit Akt 2

Der Wilderer aus der Weppritzn

Erleben Sie noch einmal die schönsten Ausschnitte vom 2ten Akte des Laienschauspiels "Die Hochzeit"

Weiterlesen »


Videos "Die Hochtzeit" Akt 3


Der BandltanzLassen Sie sich nocheinmal von den schönsten Momenten, aus Akt 3 des Laienschauspiels "Die Hochzeit" verzaubern.

Weiterlesen »